Die Kursleiterin

Angelika Renk ist Tanzlehrerin, Tänzerin sowie Sport- und Physiotherapeutin. Seit rund zwanzig Jahren sind afrikanische Tänze, die sie auch in Westafrika intensiv studiert hat, ihr Schwerpunkt. Durch ihre Ausbildung vermag sie afrikanische Tänze an europäische Bedürfnisse anzupassen und gesund zu gestalten.

 

Tänzerischer Werdegang

Nach der Ausbildung zur Sport- und Gymnastiklehrerin schloß sich eine Tanzausbildung (klassisches Ballett, Jazz, modern Dance, kreativer Kindertanz, Ausdruckstanz) an. Aber erst der Kontakt mit afrikanischem Tanz bereitete tiefe Freude, Entspannung und Lust auf 'MEHR'.

Auf dem weiten Weg ins 'TIEFER' und 'MEHR' beeinflußten wichtige LehrerInnen wie Germaine Acogny, Elsa Wolliaston, Norma Claire, Lilo Stahl, Ismael Ivo, Merlin Nyakam, Aissata Kuyaté, Guem, George Momboye, Koffi Kôkô, Nago Koite und viele weitere das Entstehen des eigenen Stils 'Afro-inspirierter Tanz mit Live-Musik'.

  • Afrikanisches Tanzausbildungsprojekt (Dan Agbetou, Bielefeld 2-6/2000)
  • Zertifikat Tanzmedizin (ZAM, tamed), 6/2005 bis 6/2012
  • Weiterbildung in body-alignment (R.Müller-Procyk, Freiburg 10/11 bis 3/12)

Die Lernmethode

Der Unterricht ist so ausgelegt, dass sich die Grundbewegungen auch von Anfängern sehr schnell problemlos bewältigen lassen.

Koordinations- und Kräftigungsübungen zu Beginn bieten einen gesunden Einstieg hin zur Vitalität des Afro-Tanzes. Leistungsdruck und Konkurrenzdenken werden abgelegt und Unterschiede wertungsfrei akzeptiert. Gemeinsames Tanzen von Anfängern und Fortgeschrittenen unter Beibehaltung tänzerischer Individualität vermittelt Freude an der Bewegung. Auf diese Weise werden bereits nach wenigen Stunden Rhythmusgefühl, Koordinationsfähigkeit und Kondition deutlich gestärkt. Abschliessendes Stretching rundet das Tanzen ab und entspannt.

Live-Trommeln

Die Begleitung durch Trommler ermöglicht einen Aufbau des Unterrichts mit Anpassung an die individuelle Lerngeschwindigkeit der Teilnehmer. Die Trommel überträgt Energie und erlaubt eine dynamische Wechselwirkung zwischen Tanzenden und Trommlern.